AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Kairos



Allgemeines


Für sämtliche Geschäfte zwischen dem Auftraggeber und Kairos gelten ausschließlich die nachstehenden Geschäftsbedingungen.

Der Kunde erkennt diese bei Auftragserteilung oder Annahme der Lieferung an, auch wenn diese Bedingungen seinen eigenen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise widersprechen. Bestimmungen, die von diesen Bedingungen abweichen, bedürfen ausnahmslos der schriftlichen Vereinbarung bzw. der schriftlichen Bestätigung durch Kairos.

Alle Abweichungen von diesen Bedingungen sind für Kairos unverbindlich, auch wenn sie diesen Abweichungen nicht ausdrücklich widerspricht.

Zusagen


Angebote und Lieferfristen von Kairos sind freibleibend.

Eigentums- und Urheberrechte


Kairos behält sich sämtliche Eigentums- und Urheberrechte vor. Die gelieferten Arbeiten dürfen weder im Original noch bei der Reproduktion ohne Genehmigung des Urhebers geändert werden. Nachahmungen, welcher Art auch immer, sind unzulässig.
Nach Bezahlung des gesamten Rechnungsbetrages ist der Auftraggeber zur vereinbarten Nutzung der gelieferten Produkte berechtigt, wenn der Urheberhinweis „www.kairos-3d.com“ deutlich sichtbar angebracht wird.

Handelt es sich bei den gelieferten Leistungen um Produkte, bei denen sich die Urheberrechte ganz oder teilweise im Besitz Dritter befinden, so werden diese Urheberrechte ebenfalls ausdrücklich, auch ohne schriftliche Bestätigung, vom Geschäftspartner anerkannt. Für die Verletzung etwaiger Patent oder sonstiger Schutzrechte kann Kairos nicht haftbar gemacht werden. Kairos kann die erstellten Arbeiten uneingeschränkt zur Eigenwerbung verwenden.

Lieferfristen


Alle von Kairos angegebenen Lieferfristen gelten als nur annähernd vereinbart. Die angegebenen Lieferfristen beginnen erst mit Auftragsersteilung und dem Vorliegen aller für die Produktion erforderlichen Unterlagen, inklusive Detailunterlagen.

Nachträgliche Änderungen der Produktionsunterlagen (Pläne, Detailpläne, Farben, Materialien usw.) oder -vorgaben Standpunkt, Lieferumfang usw.) können zu einer Verlängerung der Lieferzeit führen. Liefertermine verlieren weiters ihre Gültigkeit, wenn sich die Bearbeitung aus sonstigen, vom Auftraggeber zu vertretenden Gründen verzögert.

In keinem Fall begründen Überschreitungen der Lieferfristen einen Rücktritt vom Vertrag.

Im Fall höherer Gewalt ist Kairos berechtigt, die Lieferung um die Dauer der Behinderung hinauszuschieben, oder, wenn die Lieferung unmöglich oder wesentlich erschwert wird, vom Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten. Der höheren Gewalt stehen Arbeitskämpfe, Betriebsstörungen, Transportverzögerungen, Schwierigkeiten in der Material- und Energiebeschaffung, Ausfall von EDV-Anlagen , Datenverlust und sonstige Umstände gleich, die die Lieferung wesentlich erschweren oder zeitweise unmöglich machen.

Versand


Der Versand erfolgt in der Regel ab Sitz Kairos. Alle Sendungen gehen auf Rechnung und Gefahr des Auftraggebers bzw. Empfängers. Die Gefahr geht auf den Auftraggeber bzw. Empfänger über, sobald die Ware den Firmensitz von Kairos verlässt.

Der Auftraggeber ist verpflichtet, alle gelieferten Gegenstände unverzüglich nach der Zustellung auf äußerlich erkennbare Transportschäden und auf Vollständigkeit zu prüfen, festgestellte Mängel durch das Transportunternehmen schriftlich bestätigen zu lassen und Kairos zu melden.

Preise, Zahlung und Fälligkeit


Die jeweiligen Preise verstehen sich - falls nicht schriftlich anders vereinbart - ab Sitz Kairos zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Sie sind mit Fertigstellung der Leistung sofort und ohne Abzug fällig, sofern nicht auf der Rechnung andere Bedingungen vereinbart wurden.

Das Stellen von Teilrechnungen ist möglich.

Skonto und sonstige Rechnungsabzüge sind unzulässig. Die Rechnung wird mit Ablauf der Zahlungsfrist in voller Höhe fällig. Der Auftraggeber bzw. Empfänger gerät mit Ablauf der Zahlungsfrist automatisch in Verzug, auch wenn der Zahlungsausgleich nicht angemahnt wird.

Bei Überschreitung des Zahlungszieles berechnet Kairos Verzugszinsen in Höhe von 12% p.a. ab Rechnungsdatum sowie alle anfallenden Mahn- und Inkassospesen. Wechsel werden nicht angenommen. Die Aufrechnung oder die Zurückhaltung von Zahlungen wegen irgendwelcher Gegenansprüche ist unzulässig.

Nachträgliche Änderungen der Produktionsunterlagen (Pläne, Detailpläne, Farben, Materialien usw.) oder -vorgaben (Standpunkt, Lieferumfang usw.) können einen Mehraufwand verursachen, welcher vom Auftraggeber zu bezahlen ist.

Eigentumsvorbehalt


Die gelieferten Produkte bleiben bis zur vollständigen Bezahlung bzw. bis zur Erfüllung sämtlicher Ansprüche gegenüber dem Auftraggeber insgesamt Eigentum von Kairos. Sie dürfen bis zu diesem Zeitpunkt weder veräußert, vermietet, verliehen, verpfändet oder verändert werden.

Nach Ablauf der Zahlungsfrist ist es dem Auftraggeber untersagt die gelieferten Produkte weiter zu nutzen. Insbesondere betrifft dies die Vervielfältigung und Weitergabe an Dritte, sowie jegliche Verbreitungen der erstellten Unterlagen (Internet, Zeitungsinserate usw.).
Solange die vollständige Erfüllung aller Ansprüche nicht erfolgt ist, kann Kairos jederzeit die Herausgabe der gelieferten Produkte verlangen. Werden die Produkte Dritten in irgendeiner Form zugänglich gemacht, so ist der Dritte in jedem Fall auf den Eigentumsvorbehalt von Kairos hinzuweisen.
Sollten sich die gelieferten Produkte nicht mehr im Besitz des Empfängers befinden, so tritt dieser damit automatisch alle Forderungen aufgrund dieser Produkte an Kairos ab. Eine etwaige Herausgabe oder Beschlagnahme der gelieferten Produkte an Dritte hat der Empfänger unverzüglich Kairos anzuzeigen.

Haftung


Der Auftraggeber haftet dafür, dass die durch Ihn oder Dritte zur Bearbeitung und Nutzung übergebenen Unterlagen zur Vorlage und Vervielfältigung verwendet werden dürfen.
Kairos ist nicht verpflichtet zu überprüfen, ob dem Auftraggeber das Recht zusteht, die beigestellten Vorlagen (Pläne, Texte, Logos, Fotos usw.) zu verwenden oder zu verändern. Kairos haftet nicht für Schäden, die aus einer Verletzung derartiger Rechte, im speziellen Urheberrechtsverletzungen, entstehen, und ist gegen daraus erwachsende Folgen schad und klaglos zu halten.

Kairos haftet nicht für Druck-, Ausführungs- oder sonstige Fehler, die der Auftraggeber in dem von ihm als druckreif freigegebenem Abzug (oder digitale Vorlage) übersehen oder nicht kontrolliert hat. Telefonisch vom Auftraggeber angegebene Korrekturen und Satzänderungen werden ohne Haftung für die Richtigkeit durchgeführt.

Gewährleistung und Schadenersatz


Der Auftraggeber hat allfällige Reklamationen innerhalb von drei Tagen nach Leistung durch Kairos schriftlich geltend zu machen und zu begründen. Im Fall von berechtigter und rechtzeitiger Reklamationen steht dem Kunden nur das Recht auf Verbesserung der Leistung durch Kairos zu. Die Reklamation der künstlerischen Gestaltung ist ausgeschlossen. Schadenersatzansprüche des Auftraggebers, insbesondere wegen Verzugs, mangelhafter oder unvollständiger Leistung, Mängelfolgeschadens oder wegen unerlaubter Handlungen sind ausgeschlossen.

Kairos übernimmt keine Haftung für entgangene Geschäfte oder Folgeschäden. Für die zur Bearbeitung überlassenen Unterlagen des Auftraggebers oder Dritter übernimmt Kairos keine Haftung.

Rücktritt


Ein Rücktrittsrecht vom Vertrag besteht für den Auftraggeber nicht. Tritt Kairos vom Vertrag aus irgendwelchen Gründen zurück, können keine Schadensansprüche gegenüber Kairos geltend gemacht werden. Bereits erbrachte Teilleistungen werden in Rechnung gestellt.

Nebenabreden, Teilwirksamkeit


Mündliche Vereinbarungen sind grundsätzlich unverbindlich. Dies gilt auch für die Abrede, auf schriftliche Bestätigungen und Vereinbarungen zu verzichten. Sollten vorstehende Bestimmungen teilweise unwirksam sein oder gegen geltendes Recht verstoßen, so bleiben damit alle anderen Bestimmungen wirksam. Die unwirksame Bestimmung ist dann durch eine rechtsgültige zu ersetzen, die der unwirksamen Bestimmung unter kaufmännischen Gesichtspunkten am nächsten kommt.

Gerichtsstand, Erfüllungsort, gültiges Recht


Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist der Sitz von Kairos. Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis sowie alle daraus entstehenden und seine Wirksamkeit betreffenden Rechtsstreitigkeiten ist der Sitz von Kairos. Es gilt das Recht der Republik Österreich als vereinbart, auch wenn der Auftraggeber bzw. Empfänger seinen Sitz nicht in Österreich hat.

Suche

Letzte News

Kunden Login

Sprache wählen

Letzte Arbeiten

Newsletter bestellen




JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval